Damwild Risse Januar 2018
Es geht nichts über einen guten Hund!

Zwei Risse in einer Nacht. Der Hund findet! Aber er findet auch die Stelle an der sich die „Grauen“ satt gefressen haben! Vom Forsthaus bis zu den Rissstellen sind es ~ 60 m !

Dann mussten sie ihre Beute noch 550 m schleppen, um in Ruhe fressen zu können! Einfach haben die es auch nicht! Beim Transport der beiden Stücke (Damschmaltier und Damkalb) haben sie lediglich 2 mal abgesetzt! in einem Wolfsrevier ist es eben wichtig einen firmen Hund zu haben und die Zeit für die Revierkontrolle, um den Überblick zu behalten.
Was mir noch wichtig ist:
Er (der Wolf) ist hier, woher er auch immer gekommen ist.
Es ist eine hoch interessante Art.
Es ist unstrittig das er hier leben kann.
Er wird das Verhalten aller Lebensarten in seinem Umfeld verändern.

Aber – was diese Art sicher nicht verdient hat, ist eine Verniedlichung,Glorifizierung und jedweder emotionaler Blödsinn.
Was ihm helfen wird?
Sachkundiger Umgang.
Ehrlichkeit und Wissen über seine Art
Ihm die Möglichkeit bieten, zu lernen, dass Menschen und ihr Eigentum für ihn nicht gut sind.

Wenn wir das schaffen, hat er eine Chance! Unsere Kultur hat die Nähe zu Großräubern verloren …… Sie zurück zu gewinnen bedeutet, ihn in seine Schranken weisen; da, wo er Probleme macht, muss er weg!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

avatar